Logo
Freie Waldorfschule Rheine
im Aufbau
Vorbereitungen für den Schulstart im Sommer 2017

Liebe Freunde und Unterstützer unserer Schulgründung,

liebe Interessierte,

bevor wir nach den Sommerferien in unser erstes Waldorf-Schuljahr in Rheine starten, wollen wir mit allen großen und kleinen Händen das Gebäude der Overbergschule für unseren Schulbetrieb schön herrichten.

Wir haben uns viel vorgenommen, damit sich unser Anspruch an einen Unterricht, der das Kind und seine individuelle Entwicklung in den Mittelpunkt stellt auch in der Gestaltung unserer Klassenräume, des Schulhofes und Schulgartens widerspiegeln.

Dabei benötigen wir jedoch noch Unterstützung! Die Arbeiten werden vom Verein Freie Schule Rheine e.V. und den Eltern der künftigen Schüler selbst und ehrenamtlich geleistet. Jede helfende Hand ist gern gesehen. Wir arbeiten gemeinsam und dieses Gemeinschaftserlebnis macht einen Aspekt des Waldorfgedankens aus.

Neben Arbeitskraft suchen wir aber auch Material zur Garten- und Schulhofgestaltung, z.B. Spielgeräte, Pflanzen (groß und klein), Mutterboden, Sand, Farben, Möbel für die Klassenräume und eine Kücheneinrichtung.

Wenn Sie Lust haben uns zu unterstützen, ob als Privatperson oder als Firma, nehmen sie doch einfach Kontakt zu uns auf! Entweder hier über Facebook oder:

per Mail: freie.schule.rheine@gmail.com

per Telefon: Lisa Brink: 0175-1433287 oder Daniela Abu Tair: 0179-6721140

Wir würden uns freuen, wenn wir sie als Unterstützer bei unserer Schuleröffnung mit Vertretern der Stadt und Presse begrüßen und auf unserer Homepage nennen dürften. Eine Sponsorentafel ist in Planung!

Helferliste und Einrichtungsliste

Offizielle Übergabe der Schulgenehmigung

Verein Freie Schule Rheine e.V.


Pressemitteilung

Sabrina Göbel, 13.07.2017


Startschuss für Freie Waldorfschule Rheine
Bezirksregierung Münster erteilte Schulgenehmigung –
Anmeldungen für das kommende Schuljahr noch möglich



Jubel in der Elternschaft der Freien Waldorfschule Rheine: Beim ersten Elternabend am 12.07.2017 zum Auftakt für das kommende Schuljahr konnte die Übergabe des Genehmigungsbescheides durch die Bezirksregierung Münster gefeiert werden. Vertreter des Schulträgervereins hatten am Nachmittag in der Bezirksregierung Münster den Genehmigungsbescheid entgegengenommen. Vertreter der Bezirksregierung wünschten der neuen Schule alles Gute – Sachbearbeiter Thomas Hohmann versprach weitere Begleitung und Ansprechbarkeit in den Fragen der Refinanzierung und Abteilungsleiter Wolfgang Weber betonte die Bereicherung der Schullandschaft durch die Initiativgründung.

P1020406

Übergabe des Genehmigungsbescheids v.l.n.r.: Vertreter der Bezirksregierung Thomas Hohmann, Leonie Winter, Wolfgang Weber, und Vertreter des Schulträgervereins Freie Schule Rheine Sabrina Göbel, Daniela Abu Tair und Reinhard Berger (Foto Presseabteilung der Bezirksregierung Münster)
„Damit geht das Projekt in eine neue Phase über – nun sind wir keine Gründungsinitiative mehr, sondern eine Schule!“ so Sabrina Göbel (Schulträgerverein/Lehrerin). „Was bedeutet, dass wir jetzt erst recht alle Hände voll zu tun haben: Vom Wandanstrich bis zum Eurythmiekleid, vom selbst genähten Stiftemäppchen bis zum selbst ausgearbeiteten Arbeitsvertrag. Aber glücklicherweise haben wir eine engagierte Elternschaft, ein kompetentes Kollegium und einen gut eingespielten Initiativkreis – und feste Wurzeln im Waldorfkindergarten mit seinem Team um Leiterin Jutta Middendorf-Hansen.“ Eine erste Gemeinschaftskonferenz aus Kindergarten- und Schulteam ist bereits für die kommende Woche angesetzt. „Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit für den behutsamen Übergang der Kinder aus dem Kindergarten in die Schulzeit“ so Kindergartenmutter und Lehrerin Daniela Abu Tair.

Auf dem Elternabend stellte Waldorf-Gründungslehrer Frans Veenstra das Konzept der Doppelklassen vor, mit dem das Lehrerteam auf die kleinen Schülerzahlen reagiert. Nach einem gemeinsamen musikalischbewegungsmäßigen Morgenkreis der ganzen Schülerschaft werden die Schüler der 1. und 2. Klasse mit Klassenlehrer Veenstra lesen, rechnen, zeichnen, aquarellieren, während die Schüler der 3. und 4. Klasse Unterricht bei Fachlehrern haben. Danach wird getauscht. Für die nötige Binnendifferenzierung sorgt ein zusätzlicher Kollege/Kollegin im Unterricht. Wöchentliche Wald-Stunden, sowie ein abwechslungsreiches Übermittagsangebot stiften Gemeinschaft und bereichern das Unterrichtsprogramm. - „Eine echte Luxussituation für die Kinder“, so eine Mutter.

Große Hoffnungen, sowie auch Tatkraft äußerten die vertretenen Familien aus Rheine, Wettringen, Burgsteinfurt, Borghorst und Hörstel auf dem Elternabend: „Die Kinder müssen sich und die Welt doch gerade in den ersten Jahren entdecken, die Lust auf das Lernen ist doch da!“ so ein Vater aus Hörstel. „Und ich sehe vor mir, wie irgendwann der erste Abiturjahrgang die Schule verlässt und dann kann ich sagen: wir
waren dabei!“ so eine Mutter.
Während die Eltern bereits Arbeitsteams und Fahrgemeinschaften organisieren, fiebern die Kinder dem Schulstart entgegen „und freuen sich über eine anwachsende Klassengemeinschaft, mit mehr Gelegenheiten für Freundschaften und gemeinsames Lernen“ so Sabrina Göbel.


Anmeldungen für Kl. 1-4 sind noch möglich, Gelegenheit zum Aufnahmegespräch besteht am Donnerstag, 20.07. ab 14.00 Uhr in der Waldorfschule (Gebäude Overbergschule), Meisenstr. 30, Rheine. Hierzu wird um eine kurze Voranmeldung unter www.waldorfschule-rheine.de/kontakt.html gebeten.
Die Initiative freut sich über Unterstützung und Mitarbeit, Kontakt: www.waldorfschule-rheine.de Spendenkonto Freie Schule Rheine e.V. IBAN DE85 4306 0967 4107 1438 00

Pressemitteilung Sabrina Göbel, 01.05.2017

Freie Waldorfschule Münster wird Patenschule

IMG_4155a
Gründung des Fördervereins Waldorfschule Rheine (Foto Sophia Abu Tair)
Initiative zur Gründung einer Waldorfschule in Rheine bietet Aktionstage mit Schnupperstunden und Gartenarbeit an
Aufatmen in der Schulgründunginitiative Rheine: Nach intensiven Gesprächen konnte die Freie Waldorfschule Münster als Patenschule für die künftige Waldorfschule in Rheine gewonnen werden – eine wichtige Voraussetzung für die Aufnahme der Neugründung in den Bund der Freien Waldorfschulen NRW.


Für die künftigen Waldorfschülerinnen und -schüler, sowie neue interessierte Familien bietet die Initiative zur Gründung einer Waldorfschule in Rheine weitere Aktionstage an, zunächst am kommenden Samstag für Kinder, die im Sommer die 1./2. Klasse besuchen werden. Während die Kinder einen typischen Waldorfhauptunterricht erleben – mit Bewegungsteil, Erarbeitungsteil und Abschlussgeschichte – können die Eltern sich bereits im Schulgarten heimisch machen. Geplant ist u.a. die Aussaat von Gras und Sonnenblumen. „Schließlich sind es bis zum geplanten Schulstart nur noch vier Monate und für Gras und Stauden ist einfach jetzt die Jahreszeit“ so Englischlehrerin und Vorstandsmitglied des Schulträgervereins Daniela Abu Tair, die bereits vorsorglich Weidenzweige für den Bau von Weidenhütten im Herbst reserviert hat. Nach der Arbeit – bwz. dem Unterricht können gemeinsam Rhabarberpfannkuchen gebacken werden – denn derlei Überraschungen hält der Schulgarten der Overbergschule bereits bereit.


Der Aktionstag findet am Samstag, 06.05.2017 zu familienfreundlicher Zeit ab 10.00 Uhr in den künftigen Schulräumen im Neubau der Overbergschule, bzw. im angrenzenden Schulgarten statt. Um eine kurze Voranmeldung unter www.w aldorfschule-rheine.de/kontakt.html wird gebeten. Für die Gartenarbeit sollte eigenes Werkzeug mitgebracht werden.

Neben der pädagogischen und praktischen Arbeit bildet die Initiative ihre Verwaltungsstrukturen weiter aus: Ergänzend zum Schulträgerverein Freie Schule Rheine e.V. wurde am vergangenen Samstag ein Förderverein gegründet, der die finanziellen Belange der Ersatzsschule in freier Trägerschaft regeln wird; den Vorstand bilden Annett Timinger, Reinhard Berger und Moudjahid Abu Tair. Erste Finanzgespräche innerhalb der schulischen Solidargemeinschaft zur Aufbringung des Eigenanteils wurden bereits geführt. „Eine nächste wichtige Etappe ist die Vorstellung der Rheiner Schulgründungsinitiative in der Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen NRW. Doch mit der Zusage aus Münster und gutem Kontakt zu der noch jungen Waldorfschule in Lienen, sowie auch zu den Waldorfschulen in Everswinkel, Düsseldorf und Melle gehen wir zuversichtlich in die Gespräche.“ so Reinhard Berger (Vorstand Freie Schule Rheine e.V.)


Anmeldungen für die 1.-4. Klasse im kommenden Schuljahr werden noch entgegengenommen. Die Initiative freut sich über Unterstützung und Mitarbeit, Kontakt: www.waldorfschule-rheine.de Spendenkonto Freie Schule Rheine e.V. IBAN DE85 4306 0967 4107 1438 00

Aktuelles:

Sa, 09.06.2018: Haus und Gartentag
Fr, 22.06.2018: Johannifest im Waldorfkindergarten
Sa, 07.07.2018: Haus und Gartentag

Eurythmiesworkshop mit Alena Sabolová

Ein regelmäßigen Eurythmieangebot für Erwachsene mit Musik und Lyrik, dienstags ab 19.00 in der FWS Rheine.

Freie Waldorfschule Rheine im Aufbau

Meisenstr. 30
48429 Rheine

05971/9808310

kontaktwaldorfschule-rheine.de